Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihn um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen.

2021-05-04T00:00:00+00:00

Kremen, Lkrs. Oberhavel // Brandenburg
18 1
Lkw kippt zur Seite - 16 Tonnen Lebensmittel müssen von Haveriekommissar der DEKRA geprüft werden

Feuerwehr und THW rücken zu umgestürzten Lkw aus - Bergung dauert mehrere Stunden bis in den Morgen

Neuigkeit-ID 51PX28

Aus bislang noch unbekannter Ursache kam am Dienstagabend ein Laster mit 16 Tonnen Lebensmittel direkt in der Stadt Kremmen nach rechts von der Fahrbahn ab, demolierte eine Straßenlaterne (Straßenbeleuchtung an der Verkehrsinsel nun ohne Strom) und kippte anschließend in den Graben. Polizei- und Rettungskräfte kamen zum Einsatz.
Die Kräfte der Feuerwehr der Stadt Kremmen befreiten den verletzten Fahrzeugführer aus dem Führerhaus. Die zerstörte Straßenbeleuchtung lag nun unter den Sattelzug begraben. Ein Bergungsdienst mit Unterstützung des THW kümmerte sich nun um die aufwendige Bergung des verunfallten LKW. Auch ein Gutachter der DEKRA verschaffte sich einen Überblick. Ob die Lebensmittel nun erst abgeladen werden müssen oder der Laster samt Ladung mit einem Kran geborgen wird, blieb am Abend noch unklar.

Die Landstraße 170 in der Ortsdurchfahrt Kremmen wird noch bis in den Mittwochmorgenstunden gesperrt bleiben.

OTon: Feuerwehr Kremmen, zum Einsatzgeschehen und weiteren Maßnahmen an der Unfallstelle sowie der kurzzeitigen Stromgefahr nach dem LKW-Crash

Video

Video

Screenshots

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Screenshots" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild