Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihn um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen.

2018-10-20T00:00:00+00:00

Schardenberg (Kubing) // Österreich
3
Großeinsatz in holzverarbeitenden Betrieb - auch deutsche Einsatzkräfte aus Passau alarmiert

Atemschutztrupps im Gebäude - Gefahr einer Staubexplosion durch Späne gebannt

Neuigkeit-ID 26NWG

Zu einem Großbrand bei einem holzverarbeitenden Betrieb in Schardenberg/Ortsteil Kubing (Österreich) kam es am Samstag. In einer Tischlerei stand die Zwischendecke der Lagerhalle in Flammen. Insgesamt acht Feuerwehren wurden zu dem Einsatz alarmiert, zusätzlich war auch die Feuerwehr aus Passau im Rahmen der grenzüberschreitenden Hilfe mit zwei Löschzügen vor Ort. Die Brandbekämpfung wurde sowohl von innen als auch von außen durch mehrere Atemschutztrupps durchgeführt. Dank der professionellen Arbeit der Brandbekämpfer aus Österreich und Deutschland konnte ein Übergreifen auf das Holzlager verhindert werden. Da in den angrenzenden Objekten auch Späne lagerten, bestand latent die Gefahr einer Staubexplosion. Die Wasserversorgung konnte durch einen nahe gelegenen Teich und Hydranten sichergestellt werden. „Aufgrund des großen Gebäudeareals gestalten sich die Löscharbeiten äußerst komplex“, so Einsatzleiter Gerhard Mayer.
Die Nachlöscharbeiten werden vermutlich noch bis in die Abendstunden andauern. Die Eisenbirner Landesstraße wurde während des Einsatzes gänzlich gesperrt. Eine lokale Umleitung wurde eingerichtet. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Die dedinag-Bilder (Tag):

  • Starke Rauchentwicklung
  • Feuerwehr löscht aus Drehleiter
  • Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort
  • diverse Schnittbilder
  • O-Ton Einsatzleiter Feuerwehr HBI Mayer Gerhard: Zum Einsatz

Screenshoots

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Screenshoots" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Bild
Bild
Bild